Deutsch   English   

Bienenwachs
Es gibt 20.000 verschiedene Arten der Biene, wenige davon produzieren Bienenwachs, das zur Herstellung von Wachskerzen verwendet werden kann.
Heute reden wir von 7 genetisch von einander isolierten Apis – Arten.
In Europa reden wir von 4 Hausbienen:

  1. Dunkle Europäische Biene (Apis mellifera mellifera) aus dem Norden des Kontinents, von den Pyrenäen bis zum Ural. In Deutschland ist das die einheimische, heute ausgestorbene „ Braune Deutsche Biene“.
  2. Die Carnica (Apis mellifera carnica) aus dem Südostalpenraum und aus dem Donauraum.
  3. Ligusta (Apis mellifera Ligusta) aus Norditalien besiedelt fast die ganze Ligurische Halbinsel.
  4. Caucasika ( Apis mellifera caucasica ) aus dem Bergland des Kaukasus
Es gibt also Bienenwachs, das sich in Farbe, Geruch und Qualität unterscheidet. Der größte Unterschied entsteht aber durch Gewinnung und Reinigung des Rohstoffes.
Bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts wurde unter Wachs nur Bienenwachs verstanden.
Wachs wird zwischen dem 12. und 18. Lebenstag der jungen Honigbienen und 20 Stunden nach der Nahrungsaufnahme aus den 8 Wachdrüsen, die auf der Bauchseite auf den 4 Hinterleibsringen angeordnet sind, in Form von feinen Schüppchen abgeschieden.
Diese sind winzig fein, etwa 0,5 mm dick und wiegen 0,0008 Gramm. Für ein Kilo Wachs sind 1.250.000 Schüppchen nötig. Die Biene benötigt für die Produktion von einem halben Kilo Wachs ungefähr die gleiche Energie wie für 11 kg Honig.

Für die alten Völker fand das Wachs auf Grund seiner Formbarkeit, Klebe- und Bindekraft, seiner Formbeständigkeit und Dichtwirkung als Korrosionsschutz, Medikament, Kosmetik, Oberfläche von Schreibtafeln, der Enkaustik usw. vielfältige Verwendung in Kunst und Kultur.
Nach der Erfindung brauchbarer Dochte wurde die Kerze zum Hauptverwendungszweck dieses kostbaren Materials.

Synthetische von Bienen akzeptierte Plagiate sind uns unbekannt.

Wir verarbeiten ausschließlich hochwertiges Bienenwachs und außer Farbe keine Zusatzstoffe.

Kerzen in den Farben Blau – Hellrot – Lila – Violett stellen wir aus gebleichtem Bienenwachs in pharmazeutischer Qualität, Kerzen in den übrigen Farben aus hochwertigem Imkerwachs her. Unsere Teerfettfarben kaufen wir bei der Firma Anton Schimek in Wien. Sie sind für Konsumenten und Konsumentinnen unbedenklich. Gelb wird ohne Farbbeimischung aus schönem, von Blütentrachten gewonnenem Bienenwachs hergestellt.